Rathausbesuche nur noch mit Termin,

Terminvereinbarung unter Telefon 07134/ 98080 oder info@eberstadt.de.

Rathausbesuche nur noch mit Termin.

Terminvereinbarung unter Telefon 07134/ 98080 oder info@eberstadt.de.

Rathausbesuche nur noch mit Termin.

Terminvereinbarung unter Telefon 07134/ 98080 oder info@eberstadt.de.

Eberstadt

 Aktuelles

1
true

Corona-Update: Fr. 30.07.2021, 21:00 Uhr -
Eberstadt hat einen Corona-Fall

Nach Aktenlage der Gemeinde Eberstadt gibt es momentan einen bestätigten Corona-Fall.
Wegen der Bearbeitung der Daten in unterschiedlichen Erfassungs-Programmen und  unterschiedlichen Berechnungen von Quarantänezeiten, kann es teils zu größeren Abweichungen der offiziellen Zahlen von Infizierten kommen. Der hier gezeigte Stand basiert auf den aktuellsten Zahlen die der Gemeindeverwaltung vorliegen. Sie können von denen des Landkreises aus oben genannten Gründen abweichen. 
Für Eberstadt gibt es aktuell eine Person in Quarantäne wegen der Einreise aus Hochinzidenz- oder Virusvariantengebieten und keine Person in Quarantäne, wegen des Kontaktes zu einer infizierten Person.
Wir möchten auf die Schnelltestzentren in Weinsberg, Bretzfeld, Obersulm und am Breitenauer See hinweisen. Dort kann man einen kostenlosen Schnelltest machen. Eine Terminbuchung online ist notwendig.
Weiterhin sei darauf hingewiesen, dass alle Impfstoffe beim Hausarzt freigegeben sind. Die Priorisierung dort ist aufgehoben.
Wir bitten nach wie vor alle Bürgerinnen und Bürger, die sozialen Kontakte außerhalb des eigenen Haushaltes einzuschränken und sich an den Mindestabstand (1,5 m) zu halten. Wir bitten weiterhin darum, regelmäßig die Hände zu waschen, in die eigene Armbeuge zu nießen und zu husten. Auf jeden Fall sind die Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg einzuhalten, die auch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes beinhalten. Weiterhin wird gebeten die nach dem Robert-Koch-Institut (RKI) definierten Risiko- Hochinzidenz- und Virusvariantengebiete zu beachten. 
Wir freuen uns weiterhin sehr über die Kooperation und das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger und bedanken uns herzlich dafür.
Die Verwaltung arbeitet hart daran, dort wo es möglich ist, den Alltag zu normalisieren, trotzdem die gebotene Vorsicht walten zu lassen und die Corona-Verordnungen umzusetzen.
Obwohl das Rathaus besetzt ist und die Mitarbeiter/innen in Einzelbüros arbeiten, müssen wir die Rathaustür schließen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter Tel.: 07134/9808-0 und kommen nur im Notfall ins Rathaus. Wir versuchen Ihr Anliegen auch telefonisch oder per E-Mail zu lösen.
Das Landratsamt Heilbronn veröffentlicht ebenfalls die aktuellen Infiziertenzahlen trennscharf nach Gemeinde im Landkreis HN unter www.landratsamt-heilbronn.de/coronavirus
Auch die Corona-Hotline ist wieder im Kreisgesundheitsamt geschaltet. Man erreicht sie von Mo - Fr. 8 bis 12 Uhr und 13:30 bis 16 Uhr. Samstag und Sonntag von 12 bis 15 Uhr unter Tel.: 07131/994-5012

Bleiben wir alle gesund.
gez.
Stephan Franczak
Bürgermeister

1
true

Impfen ohne Termin

Coronavirus im Landkreis Heilbronn
Weitere Impfangebote ohne Termin im Landkreis Heilbronn
Ein mobiles Impfteam aus dem Kreisimpfzentrum (KIZ) in Ilsfeld-Auenstein bietet in der kommenden Woche wieder Impfungen ohne Termin an verschiedenen Orten im Landkreis Heilbronn an:
- Dienstag, 3. August von 11 bis 19 Uhr auf dem Kaufland Parkplatz in Neckarsulm
- Mittwoch, 4. August von 11 bis 19 Uhr auf dem Kaufland Parkplatz in Eppingen
- Samstag, 7. August von 9:30 bis 16:30 Uhr auf dem Parkplatz der Neuen Mitte in Neckarsulm-Amorbach

Impfberechtigt sind alle Personen ab 12 Jahren. Geimpft wird mit den Impfstoffen BioNTech für alle ab 12 Jahren und Johnson & Johnson ab 18 Jahren. Bei einer Impfung mit Johnson & Johnson ist nur eine Impfung notwendig.
Mitzubringen sind ein Ausweisdokument, die Versichertenkarte und - falls vorhanden - der Impfausweis. Der Termin für die Zweitimpfung der 12- bis 18-Jährigen wird direkt vor Ort vereinbart.
Das Impfangebot gilt nur solange der Vorrat reicht. Sollte aufgrund des hohen Andrangs eine Impfung nicht am gleichen Tag durchgeführt werden können, erhalten die Personen auf Wunsch einen Ersatztermin.
Hinweis: Das Angebot gilt nicht für vorgezogene Zweitimpfungen. Wer eine Zweitimpfung erhalten möchte, kann über die Internetseite des Landkreises Heilbronn unter www.landkreis-heilbronn.de/kreisimpfzentrum einen Termin vereinbaren.

Digitaler Impfausweis startet am Montag in Baden-Württemberg

Mehr
1
true

Vorgehen bei Kreuzimpfungen und verkürzten Impfabständen im KIZ Ilsfeld

Das Land Baden-Württemberg folgt der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission zur Kreuzimpfung: Bereits seit Samstag, 3. Juli 2021, wird Personen, die bereits eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca erhalten haben, eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff angeboten. Dies wird auch im Kreisimpfzentrum (KIZ) des Landkreises Heilbronn in Ilsfeld-Auenstein so umgesetzt.
Darüber hinaus kann bei einer Kreuzimpfung der Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung auf mindestens vier Wochen verkürzt werden. Dies gilt allerdings nicht für bereits gebuchte Zweitimpftermine für AstraZeneca sowie wie für Biontech/Pfizer oder Moderna, die in der Zeit bis einschließlich 18. Juli liegen. Diese bleiben bestehen und können nicht umgebucht oder vorgezogen werden. Grund ist die limitierte Verfügbarkeit von mRNA-Impfstoffen. Menschen, die bereits eine Erstimpfung mit AstraZeneca oder einem mRNA-Impfstoff hatten und deren Zweitimpftermin in der Zeit ab dem 19. Juli liegt, wird angeboten, ihren Zweitimpftermin vorzuziehen, sofern der vorgegebene Impfabstand eingehalten wird.
Um lange Wartezeiten zu vermeiden und genug Impfstoff vorrätig zu haben, ist die vorgezogene Zweitimpfung ab 19. Juli im KIZ Ilsfeld nur mit Termin möglich. Wer die Zweitimpfung im KIZ Ilsfeld erhalten möchte, kann über die Internetseite des Landkreises Heilbronn unter www.landkreis-heilbronn.de/kreisimpfzentrum einen Termin vereinbaren.
Dieses Angebot gilt jedoch ausdrücklich nur für die Umbuchung der Zweitimpftermine. Termine zur Erstimpfung können weiterhin nur über die Telefon-Hotline 116117, online über die zentrale Webseite www.impfterminservice.de oder über die App „116117“ gebucht werden.

1
true

Eheschließungen und Beerdigungen

Eheschließungen: Telefonische Auskunft über die Anzahl der Gäste erfahren Sie unter Tel. 07134/9808-13.
Für Bestattungen gilt das untenstehende Hygienekonzept.
Weitere Informationen erteilt das Standesamt. Tel. 07134/9808-13.

Telefonische Auskünfte erteilt das Standesamt und die Friedhofsverwaltung im Rathaus unter 07134/9808-13

Mehr
1
true

Bis Sommer 2021: Corona-Sonderregelungen in der Pflege

Mehr
1
true

Verband Pflegehilfe

Infos zur Corona-Impfung für die Pflege zu Hause

Mehr
1
true

Der Asiatischen Tigermücke keine Brutstätten bieten

Wasseransammlungen regelmäßig und vollständig leeren
Die asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) breitet sich in Baden-Württemberg zunehmend aus. Bereits am 27. Juli 2021 hat das Landesgesundheitsamt in einer Pressemitteilung darüber informiert, dass erstmals auch ein Fund der Stechmücke im Landkreis Heilbronn nachgewiesen wurde.

Mehr

Aktuelles

1
true

Bebauungsplan Brunnenäcker

Öffentliche BekanntmachungBebauungsplan nach § 13b BauGB und örtliche Bauvorschriften„Brunnenäcker“Öffentliche Auslegung nach § 3 Absatz 2 BauGBDer Gemeinderat der Gemeinde Eberstadt hat in seiner öffentlichen Sitzung vom 22. Juni 2021 gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen, den Entwurf des Bebauungsplans „Brunnenäcker“ und die zusammen mit ihm aufgestellten örtlichen Bauvorschriften mit der Begründung und den wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen öffentlich auszulegen.Maßgeblich ist der vom Ingenieurbüro Käser, Untergruppenbach, gefertigte Entwurf mit Begründung vom 3.3.2020/11.6.2021 (vgl. nachstehen-der Planauszug)

Mehr

Zeugen nach Einbruch in Rathaus gesucht

Nach einem Einbruch ins Eberstädter Rathaus sucht die Kriminalpolizei nach Zeugen. Unbekannte waren zwischen 21 Uhr am Sonntagabend,13.06.21 und 7 Uhr am Montagmorgen, 14.06.21 über ein Fenster in das Gebäude in der Hauptstraße eingestiegen und hatten das Innere nach Diebesgut durchsucht. Ob etwas entwendet wurde ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Es entstand großer Sachschaden. Zeugen, die in der Nacht auf Montag rund um das Rathaus verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachten konnten, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Kriminalpolizei, Telefon 07131 104 4444, zu melden.

Zeugenhinweise nach Einbruch gesucht

Nach einem Einbruch sucht die Polizei nach Zeugen, die Angaben zu zwei Gegenständen machen können. Es wurden ein gelber Spanngurt und ein Zündkerzenschlüssel aufgefunden, deren Herkunft bislang ungeklärt blieb. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 07131 104 4444 entgegen.




Eberstädter Wochenmarkt

Frische - Qualität - Vielfalt – Kompetenz

Mehr
1
true

Wartungs- und Reinigungsarbeiten Schemelsbergtunnel im Jahr 2021

Der Schemelsbergtunnel wird im Jahr 2021 wegen Wartungs- und Reinigungsarbeiten vom Landratsamt Heilbronn zu folgenden Terminen voll gesperrt:  

1
true

WaldNetzWerk e.V. Der Waldplaner 2021 ist da!

An über 220 Terminen lädt das WaldNetzWerk ein, die vielen Facetten des Waldes und der Natur hautnah zu erleben. Die Angebote für Klein und Groß finden verteilt in unserem Landkreis Heilbronn statt – entsprechend dem Motto „Natur. Wald. Kultur. – erleben, entdecken, gestalten.“! Der Waldplaner ist in allen Landkreiskommunen und an zahlreichen öffentlichen Stellen erhältlich…ebenso in der WaldNetzWerk-Geschäftsstelle!

Mehr
1
true

Unterstützen Sie die ortsansässigen Gaststätten und Selbstvermarkter.

  "Zum hölzernen Besen"  Info: Tel 07134 / 47 27

Mehr

Allgemeinverfügung des MLR zur Reglementierung der Abgabe von Geflügel im Reisegewerbe

In Europa werden nach wie vor Ausbrüche der Geflügelpest festgestellt. Die konsequente Einhaltung der Biosicherheitsmaßnahmen ist daher weiterhin zwingend erforderlich, um einen Seucheneintrag in die Geflügelbestände bestmöglich zu verhindern.

Mehr

Anträge bei der Führerscheinstelle frühzeitig einreichen

Kundinnen und Kunden sollten ihre Anträge bei der Führerscheinstelle des Landkreises Heilbronn möglichst frühzeitig einreichen. Für Fahranfänger bietet es sich an, den Antrag auf Ersterteilung direkt zum Start der Fahrschulausbildung zu stellen. Auch der Antrag auf Verlängerung des LKW- oder Busführerscheins sollte mindestens zehn Wochen vor Ablauf der Gültigkeit eingereicht werden. Nur dann kann das Landratsamt eine rechtzeitige Bearbeitung gewährleisten.    Personalengpässe, eine coronabedingte Häufung an Anträgen und geänderte rechtliche Vorgaben führen momentan bei der Führerscheinstelle leider zu längeren Wartezeiten. Vermehrte Nachfragen nach dem aktuellen Verfahrensstand beanspruchen die Telefonleitungen sehr stark, auch E-Mails können nicht immer zeitnah beantwortet werden.   Das Landratsamt arbeitet derzeit mit Hochdruck daran, die Wartezeiten für Antragsstellende wieder deutlich zu reduzieren. Die Führerscheinstelle bearbeitet jene Anträge mit Priorität, die für die Berufsausübung der Kundinnen und Kunden wichtig sind. Neue Mitarbeitende wurden bereits eingestellt oder aus anderen Bereichen des Landratsamts vorübergehend der Führerscheinstelle zugeordnet. Außerdem arbeiten die Mitarbeitenden in Sonderschichten außerhalb der regulären Arbeitszeiten daran, die Anträge abzuarbeiten. Auch die Möglichkeit zur Terminvereinbarung soll zeitnah verbessert werden.   Alle Informationen rund um das Thema Führerschein sowie die entsprechenden Anträge sind auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-heilbronn.de abrufbar.

Pflegestützpunkt des Landkreises Heilbronn

Parkplatzkonzeption für Eberstadt

Die Gemeinde Eberstadt hat eine Parkplatzkonzeption für die Hauptstraße, die Gellmersbacher Straße und die Neuenstädter Straße erstellt, um den Straßenverkehr insgesamt sicherer zu machen und die gesamte Länge der Straßen für den ruhenden Verkehr besser auszunutzen.
Die Konzeption für die Straßen finden Sie unten. Eingaben oder Anfragen zur Konzeption nimmt das Rathaus gerne entgegen.

1
true

Fortschreibung Lärmaktionsplan Eberstadt

Obwohl der Lärmaktionsplan der Gemeinde Eberstadt noch nicht alt ist, muss er schon überprüft werden.
Wie bei der Entstehung des Lärmaktionsplans, kann die Bürgerschaft auch an der Überprüfung mitwirken. Die erforderlichen Unterlagen und Schaubilder finden Sie hier auf der Homepage, oder im Rathaus zu den üblichen Öffnungszeiten.

1
true

Kostenfreie EnergieSTARTberatung

TERMINE

Sunday
01. August
Nur Wochenenden
Kategorien
Schlagworte
August 2021

Bildernachlese Einweihung Eberfirsthalle