Internationales Hochsprung-Meeting Eberstadt


Internationales Hochsprung-Meeting Eberstadt


EberfirstArena


Das Aushängeschild der Eberstädter Sportszene war das weltbekannte Internationales Hochsprung-Meeting Eberstadt, welches von 1979 bis 2018  jedes Jahr Sportler aus aller Herren Länder in unsere Gemeinde führte. Mit der 40. Auflage endet im August 2018 ein traditionsreiches und erfolgreiches Stück deutscher Leichtathletik-Geschichte. Betroffen zeigte sich der zweimalige Eberstadt-Sieger Carlo Thränhardt (Leverkusen). „Eberstadt war mein Leben. Hier war das Fluggefühl so wie nirgends auf der Welt“, würdigte er die Veranstaltung zwischen Wein und Reben.

Es gehörte international zu den bedeutendsten Veranstaltungen seiner Art.

Im Laufe der Jahrzehnte wurden in Eberstadt zwei Weltrekorde,

vier Europarekorde, einen Asienrekord und 18 Landesrekorde aufgestellt. Zudem konnten 238 Sprünge über die imaginäre Höhe eines Telefonhäuschens bewundert werden - über mindestens 2,30 Meter. Bei den Frauen waren in 16 Jahren 18 Sprünge über die im Frauen-Hochsprung magische Höhe einer Wohnzimmertür zu sehen: zwei Meter.

Hochsprung-Meeting Eberstadt
Marie-Laurence  Jungfleisch siegte in Eberstadt insgesamt 3-mal

Fast alle Weltmeister und Olympiasieger waren auf der kleinen Anlage am Eberfürst, dem Hausberg von Eberstadt, im Verlauf der Jahrzehnte zu sehen gewesen. Der kubanische Olympiasieger und Weltmeister Javier Sotomayor siegte fünfmal. Die deutschen Sieger hießen: Carlo Thränhardt, Dietmar Mögenburg, Gerd Nagel und Raúl Spank. Bei den Frauen gewannen Ariane Friedrich und Marie-Laurence Jungfleisch (drei Siege), Kajsa Bergqvist (Schweden) zeigte 2006 mit 2,06 Meter den vierthöchsten Sprung der Hochsprung-Geschichte.

Siegerehrung Männer 2016

Keine Mitarbeiter gefunden.